Originallampe im Güterschuppen aus der SeTB-Zeit. Bild: Comet Photoshopping GmbH, Dieter Enz

Die neuen Räume im Erdgeschoss des Stationsbüros sind bereit für die neue Ausstellung. Zwischen Wartsaal und Stationsbüro wurde für einen guten Besucherfluss ein Durchgang ausgebrochen. Der Güterschuppen wurde vollständig isoliert und mit Heizkörpern versehen sowie im ganzen EG die Böden, Wände und Decken aufgefrischt. Im Güterschuppen wurde das Nordfenster ausgewechselt und an der Ostseite das Schiebetor mit einer Glasschiebetür ersetzt. Die gesamte Elektroinstallation wurde erneuert. Die definitiven Leuchtkörper sind noch nicht montiert, diese hängen von der neuen Gestaltung der Ausstellung ab. Der grösste Teil der Arbeiten konnten in Eigenleistung erbracht werden und die Vorgaben der Denkmalpflege wurden erfüllt.

Der Originalschalter mit Durchblick bis in den Güterschuppen. Bild: Comet Photoshopping GmbH, Dieter Enz

Stationsbüro mit Blick in den Wartsaal. Bild: Comet Photoshopping GmbH, Dieter Enz

Die denkmalgeschützte Schiebetür im Güterschuppen (Westseite). Bild: Comet Photoshopping GmbH, Dieter Enz

Die Eröffnung der neugestalteten Ausstellung im Stationsgebäude Elm ist auf Frühjaht 2022 geplant.

Impressionen von den Umbauarbeiten in den Bildgalerien